Duisburger Segel-Club e.V.

Wassersport an der Sechs-Seen-Platte Duisburg

DSC-Der Club

Liebe DSC Kinder,2022 Einladung Nikolausfeier1
Weihnachten steht vor der Tür,
das feiern dann auch wir mit dir,
doch Heiligabend ist zu spät,
weil man da zur Familie geht,
deswegen feiern wir in unserem Clubhaus
mit euch vorher den Nikolaus.

Wir öffnen die Türen am 11. Dezember 2022 um 15:30 Uhr und freuen uns gemeinsam mit unseren Club-Kindern bis 12 Jahren und Ihren Eltern den Nikolaus in unserem Clubhaus begrüßen zu dürfen.2022 Einladung Nikolausfeier2

Für Kaffee und heiße Schokolade wird gesorgt, Kuchenspenden sind herzlich Willkommen.


Zur Information für eure Eltern, die Kosten für die Nikolaustüten liegt bei 10€ und würde bei Zusage von eurem hinterlegten Konto vom Club abgebucht.

Bitte meldet euch bis zum 11. November 2022 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0176/4567 5447 an.
Hier werden auch eure Fragen beantwortet und Kuchenspenden abgestimmt.

Liebe Grüße vom Nikolaus und dem Orga-Team

 

2022 tretbootNun liegt es blau und in der Sonne glitzernd zur Nutzung bereit: Das neue Tretboot ist da!

Die Sparkasse Duisburg hat das Boot über die Sportstiftung gefördert, mit dem der DSC nun auch bei den Booten ohne Segel ganz vorne auf der Sechs-Seen-Platte mit dabei ist.

Viel Platz bietet die Seenelke - so heißt das Boot von Verus: Sowohl am Bug, als auch am Heck gibt es große Flächen, die zum Sonnenbaden genutzt werden können. Für bis zu sechs Personen ist das neue Boot zugelassen. Es ersetzt das alte Tretboot, das schon viele Jahre im DSC treu seinen Dienst getan hat. In der letzten Zeit war aber immer mehr Wasser in den Rumpf gedrungen und die Steuerung funktionierte nicht mehr zuverlässig. Trotzdem wurde es rege genutzt - und jetzt verspricht die Anschaffung des Nachfolgers wieder ungetrübten Wasserspaß.

In der kommenden Woche geht es endlich los: Ab dem 16. August werden die neuen Stege geliefert und montiert. Für etwa eine Woche ist also damit zu rechnen, dass auf dem Clubgelände gearbeitet wird. Das bedeutet, es gibt einige Einschränkungen: Zwischen Tor und Kran können in dieser Zeit keine Fahrzeuge, Trailer und Boote stehen und der Kran kann nicht genutzt werden. Ansonsten wird es inbesondere bei der Anlieferung der Stege auch einmal auf dem Gelände und insbesondere der Einfahrt eng werden - dann bitte draußen parken.

Die neuen Steganlagen ersetzen die in die Jahre gekommenen noch selbst geschweißten Stege. Der "Opti-Steg" an den Bootshallen wird in Zukunft ein Schwimmsteg sein, so dass er sich den zuletzt stark schwankenden Wasserständen anpasst. Der "Laser-Steg" in der Nähe des Krans wird deutlich größer und komfortabler werden. Die umfangreichen Erneuerungen werden zum größten Teil über Zuschüsse des Landes NRW finanziert.

Eine noch ausstehende größere bauliche Maßnahme wird eine neue Spundwand am Kran sein. Sie soll ermöglichen, dass die Boote auch bei niederigem Wasserstand gekrant werden können. Auch hier wurde vom Vorstand eine Förderung durch das Land eingeworben.

 2022_bauarbeiten.jpg
 Hier wird der neue "Opti-Steg" verankert

2022 kemmlingKai Kemmling ist wieder unterwegs. Mit seiner Sprinta 70 durchkreuzt das DSC-Mitglied die Ostsee und berichtet auf seinem Blog. Das Mit- und Nachlesen macht Freude auf das nächste eigene Segelabenteuer und weckt Erinnerungen an eigene Erlebnisse.

Mit der Sprinta 70 auf Tour - Geschichten über die Sprinta. Törns, Tips, Erfahrungen. : Mit der Sprinta 70 auf Tour (segelnblogs.de)

 

2022 schiffsbaustudenten logo lks2022 schiffsbaustudenten logo rtsWir -eine Gruppe von Schiffbaustudenten- waren im Herbst 2021 auf der Suche nach einer Möglichkeit unsere Tretboote ins Wasser zu lassen und so sind wir auf den Duisburger Segel-Club gestoßen. Man hat uns direkt freundlich empfangen, sodass wir nun schon mehrfach die Gelegenheit dazu hatten, den Steg und die Slipanlage zu nutzen und unsere Boote zu testen bzw. für die erforderlichen Disziplinen der International Waterbike Regatta (IWR) Ende Mai 2022 vorzubereiten.

Wir sind im Besitz von drei Booten, die von Studierenden früherer Jahrgänge entwickelt, konstruiert und eigenständig gebaut wurden. Diese werden von aktuellen Studierenden instandgehalten und optimiert. Dadurch erhält man die Möglichkeit erlerntes Theoriewissen aus Vorlesungen, praktisch anzuwenden und auszuprobieren. Bei unseren Booten handelt es sich nicht um gewöhnliche Tretboote, wie man sie von diversen Bootsverleihern her kennt, sondern um Hightech-Rennboote deren Rümpfe zum Großteil aus Kohlefaser gefertigt wurden.

2022 ansegeln1Endlich bei etwas entspannterer Coronalage konnte der Vorstand des Duisburger Segel-Clubs zum Ansegeln, traditionell am 1. Mai, einladen.
Das Wetter hat gestimmt, und so kamen an die 60 Mitglieder, von alt bis jung. Besonders erfreulich, dass dabei 25 Kinder und Jugendliche waren.2022 ansegeln2

An diesem Tag werden auch neue Schiffszugänge getauft. Vier Boote, zwei, die eher Jugendliche segeln und zwei, die eher von erfahreneren Seglerinnen und Seglern gesegelt werden, waren zur Taufe über die Toppen geflaggt. Die Täuflinge hatten für ein kleines Buffett gesorgt. Taufurkunden und kurze Taufreden machten das Geschehen sogar ein wenig feierlich.

Ansegeln heißt natürlich, dass es auch aufs Wasser geht. So startete der Sportwart eine kleine Dreiergruppe Optimistenjollen und 11 Boote, die nach der Vergütungsformel „Yardstick“
gewertet wurden. Der Wind war zwar äußerst schwach, aber das forderte besonders heraus. So verwunderte es nicht, dass auf den ersten drei Plätzen geübtere Seglerinnen und Segler landeten. Alle kamen heil ins Ziel, alle hatten Spaß.

2022 ansegeln3Ein schöner Tag am Club klang aus mit Klönschnack bei gekühlten Freigetränken, alkoholfrei und auch leicht alkoholisch. Dank geht an das Organisationteam, diesmal bestehend aus Getränkewart, Bootsmann, einer Jugendvertreterin, Sportwart, 2. Vorsitzenden und Sozialwart.

Das diesjährige Ansegeln mit Bootstaufen war eine schöne und entspannte Veranstaltung, zumal beim Segeln wegen des Windes keine Hektik aufkommen konnte. Schön ist, dass etwa 60 Mitglieder kamen, „ältere Semester“, „Mittelalter“ und, besonders erfreulich, etwa 25 Kinder und Jugendliche.
Die Ergebnisse, ermittelt nach Yardstick, der Ansegelregatta werden mit den Ergebnissen der Absegelregatta , die am 2. Oktober stattfinden wird, verrechnet, so dass eine Clubmeisterin oder Clubmeister gekürt werden kann.

Zum stressfreien Einüben des Regattasegelns werden wieder die Mittwochsregatten veranstaltet. Die Modalitäten findet ihr auf der Homepage.

Es wäre natürlich schön, wenn auch zur Auftaktveranstaltung der Mittwochsregatten bei uns im Club viele Seglerinnen und Segler dabei wären.

Auch wollen wir allen die Blaue-Band-Regatten ans Herz legen. Sie finden jeweils nur an einem Tag statt und werden nach Yardstick ausgewertet. Außer Optimistenjollen können alle Schiffe teilnehmen.

Hier die Termine:
21. Mai beim DKSC
25. Juni bei uns beim DSC
13. August beim ETuS
17. September beim DuYC

Zum Melden der Teilnahme bitte auf die Webseite des jeweils veranstaltenden Segelclubs schauen.

Wir wünschen allen eine schöne Segelsaison!

Die DSC-Termine für 2022 sind online

2022sturm1Auch am Duisburger Segel-Club e.V. haben die Stürme Ylenia, Zeynep und Antonia in den vergangenen Wochen Spuren hinterlassen.

Drei Boote, die am Ufer auf ihren Trailern standen, wurden von schweren Sturmböen erfasst und umgestürzt.

Die Besitzer wurden vom Vorstand informiert. Außerdem wurde in einer kurzfristig angesetzten Vorstandsitzung beschlossen, zusätzliche Sicherungsmöglichkeiten zu schaffen.2022sturm2

Alle Mitglieder sind gebeten, ihre Boote gut zu sichern, insbesondere wenn Unwetter vorhergesagt werden.

Liebe Clubmitglieder,

Wir benötigen Unterstützung bei den Martinsregatten

um das Kuchenbuffet bei den beiden Martinsregatten für 470er (30.10. – 01.11.) und Laser (06./07.11.) üppig bestücken zu können, bitten wir wieder um Kuchenspenden!
Bitte gebt Bescheid bei Wilma oder Jens Kleinke (Martin I) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
und Heide Bergschmidt (Martin II, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), wenn ihr einen Kuchen beisteuern könnt.

Außerdem bitten wir um eure Mithilfe, um das Clubgelände vom Herbstlaub zu befreien: Wir würden uns freuen, wenn sich jeweils am Freitagnachmittag vor den Regatten einige Mitglieder einfinden, um Laub zu rechen. Bitte eine kurze Info an Jan-Hinrich Dehnen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Außerdem möchten wir auf demnächst anstehende Termine bei uns am DSC hinweisen:

Reinschiff:
Samstag, 13. November, 9:00 Uhr
(anschließend 12:30 Uhr „Hallenwurst“ für alle die da sind oder kommen, gesonderte Einladung)

Kranunterweisung:
Samstag, 13. November, 11:00 Uhr

Bootseinlagerung:
Samstag, 20. November, 9:00 Uhr

Laubfegen:
Samstag, 11. Dezember 10:00 Uhr
(anschließend Glühwein)

 

Vielen herzlichen Dank für eure Unterstützung!
Jan-Hinrich Dehnen und Romano Roemer

Erlebnisbericht meines Segelhöhepunktes des Jahres2EMJ70

Man merkt, hier weht ein anderer Wind. Drei Tage vermessen, basteln und trainieren. Nichts soll dem Zufall überlassen werden. 98 Teams sind zum Königlichen Dänischen Yachtclub angereist, dabei Profi –Teams u.a. aus Italien, Spanien, England und auch ein Monegasse. Wir haben uns als Amateure eintragen lassen und warten noch auf die Bestätigung der „World Sailing Associatien“. Wir segeln in der gleichen Besetzung wie bei der Bestenermittlung der J70 Klasse in Warnemünde: Carsten Kemmling, Daniel Labant, Bosse Schröder und ich.1EMJ70

Unser Ziel ist auf jeden Fall das Gold Fleet (Gruppe der besten Hälfte, die dann nur noch untereinander segelt), das man nach 6 Qualifikationsrennen erreichen kann. Eigentlich erhofft man sich natürlich immer etwas mehr. Wir wissen gar nicht ob wir überhaupt mithalten können, deshalb ist die Nervosität spürbar.

Gesegelt wird in der Qualifikation in 4 Gruppen, die immer in zwei Gruppen miteinander in einem Lauf starten, also rund 50 Boote pro Start.

Die Qualifikationsläufe 4EMJ70segeln wir recht gut, beginnen sogar mit einem ersten Platz: „Pin End Start“, links raus vor dem Feld um legen und sogar mit ein bisschen Abstand an der Luvboje ankommen. Der Pin End Start sollte uns die ganz Woche begleiten, der Rest klappte nicht so gut. Nach den Ergebnissen des ersten Tages ist es wahrscheinlich, dass wir das Gold Fleet erreichen, deshalb werden die weiteren Läufe auch genutzt um etwas auszuprobieren. Am Ende belegen wir den 16. Platz.

Am dritten Tag geht es im Gold Fle3EMJ70et wieder bei Null los, es werden keine Punkte oder Platzierungen mitgenommen. Also immer wieder Pin End Start, links raus. Wir sind fast immer auf der ersten halben Kreuz vorne mit dabei, unsere Geschwindigkeit ist gut, die Manöver auch, eigentlich können wir mit allen Teams, auch den Profis, mitfahren. Teilweise liegen wir unter den ersten 4 bis 8 Booten rutschen aber dann doch bis in die zwanziger Ränge zurück. Wir finden nicht unseren Kurs über die Kreuz, haben manchmal die falschen Dreher, es fühlt sich nicht gut an. Wer kann an Bord noch mehr ansagen, Carsten hat nicht genügend Infos, kann sich die Kreuz nicht gut vorstellen, da er sich ausschließlich auf das Steuern konzentriert. Wir anderen sehen manchmal nicht richtig, wo der Dreher oder die Böen sind, können zu wenig Taktik machen. Mal mit einen schlechten Start und dann von hinten nach vorne segeln würde ein besseres Gefühl geben. Wir beenden die Serie mit einem Start hinter dem Feld nach rechts, mal etwas anderes, und kommen auch so auf einen 20 Platz. Insgesamt wird es der 28 Platz bei dieser EM (10. Platz der Amateur Wertung). Mit ein bisschen Abstand stellt sich doch die Zufriedenheit ein, eine gute Europameisterschaft gesegelt zu haben. Es war eine tolle Regatta mit Sonne, etwas Wind und so vielen Teams.

Peter Stein

Aktuelle Seite: Willkommen DSC - Der Club
Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten wie Cookies und IP-Adressen. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden.