Duisburger Segel-Club e.V.

Wassersport an der Sechs-Seen-Platte Duisburg

  • Der Clubabend mit Film „Vom Winterlager ins Wattenmeer“ am 20.03.2020,
    sowie
  • das Vortreffen zum „Treffen am Ijsselmeer“, welches am Rande der Jahreshauptversammlung am 15.03.2020 stattfinden sollte,

fallen aufgrund der neuesten Veröffentlichungen zum Corona-Virus leider ebenfalls aus.


Marcus Kleinke
Fahrtensegelwart

Hierzu lade ich am Freitag, den 20. März 2020 um 19.00 Uhr ein. Gezeigt wird ein Film von Werner Kraasch.

2020_winterlager

„Vom Winterlager ins Wattenmeer“ mit seiner Calypso, eine Sprinta70.

Die Crew: Werner Kraasch und Jörg Kuhnert.

Der Film dauert ca. 60min.

Danach quatschen wir noch gemütlich an der Theke.

 

Marcus Kleinke
Fahrtensegelwart

Gudi und Markus Baden haben ihren Gewinn von der Fahrtenseglerehrung eingelöst: Ein Wochenende lang konnten sie ein E-Auto testen, dass das Autohaus Fahnenbruck zur Verfügung gestellt hatte. Hier der Erlebnisbericht:

„Max Kleinke hat mir in Rheinhausen bei Renault Fahnenbruck einen Renault ZOE mit toller Einführung übergeben. Etwas nervös bin ich dann bei strömendem Regen und Dunkelheit sehr vorsichtig nach Hause gefahren, war da schon von der Übersichtlichkeit und Wendigkeit angetan. Viele Features wie „Anzeige des toten Winkels“, Einparkautomatik und Fahren in unterschiedlichen Modi haben wir dann am Wochenende bei einer Shoppingtour nach Bonn ausprobiert. Bei stressfreiem Tempo kamen wir u.a. mit Hilfe des sehr großen Displays und sonstigen Assistenten gut an. All unser Gepäck und unsere Einkäufe passten locker in den recht großen Kofferraum.
Obwohl wir noch entspannt mit der E-Ladung zurückgekommen wären, wollten wir gerne ausprobieren, wie man ein solches Auto „tanken“ kann. Also suchten wir uns mit Hilfe des Navis einen Parkplatz mit E-Ladestation in der Nähe unseres Hotels. Diese Ladestelle wurde uns auch bei google-maps angegeben. Leider gab es sie nicht, auch Anwohner wussten davon nichts. Schade, so haben wir diesbezüglich eine Erfahrungslücke.
Wir sind ohne Probleme am nächsten Tag wieder gen Duisburg und hatten bei Rückgabe immer noch eine Restladung von etwa 30 Prozent, obwohl Heizung, Radio, Navigation, Licht, Lüftung, Scheibenwischer und vieles mehr ständig Strom gezogen haben.
Unser Fazit: Für das Fahren im Umfeld von rund 100 km und mit fester Lademöglichkeit ein tolles, sehr übersichtliches und wendiges Auto!!!!“

Nach einem tollen „Watt, is los 2.0?“ sind die Vorbereitungen für „Watt, is los 3.0?“ angelaufen.
Dieses mal geht es evtl. nach Texel oder Vlieland. Entsprechendes Wetter vorausgesetzt.

2020 watt is los

Fr. 18.09.2020 – So 20.09.2020

Start: Freitag 18.09.2020 
20 Uhr in Harlingen NL

Es stehen folgende Kabinen zur Verfügung:
4x4 Personen und 9x2 Personen zu einem Gesamtpreis von 3.960,- Euro.
Das bedeutet ca. 117 Euro pro Person bei voller Belegung, ohne Verpflegung und Anreise.

Bitte meldet euch bei Interesse bis zum 26.02.2020 bei mir.
Da ich noch nicht weiß ob wir wieder so viel Resonanz bekommen und ich nicht einfach ein Schiff buche, brauche ich ein verbindliches Feedback. Wir würden wieder eine Bordkasse für die Verpflegung einrichten, die auf die Personen umgelegt wird. Die Mars wird vorab bezahlt, unser Schatzmeister würde hierzu Anfang März 2020 den umgelegten Betrag bei Euch abbuchen.

Marcus Kleinke
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Clubabend mit Bericht
Die S.Y. Moin Moin von Kai Kemmling in Gefahr!


Hierzu lade ich am Freitag, den 17. Januar 2020 um 19.00 Uhr ein.

2020 clubabend Kai Kemmling berichtet über seinen Seenotfall in Dänemark.

Warum konnte selbst die Fregatte Schleswig Hollstein mit 139m und 220 Mann Besatzung nicht helfen?

 

Danach quatschen wir noch gemütlich an der Theke.

 

Marcus Kleinke
Fahrtensegelwart

von Holger Schrader

SonnenuntergangDie Fahrtenseglerehrung lockte viele Mitglieder in den Club – sogar in der Diele und im Vorstandszimmer standen Tische, damit alle einen Platz für ihre Teller finde konnten. Zum Einstieg lieferte unser Fahrtensegelwart Marcus Kleinke wie immer einen unterhaltsamen und herzlichen Jahresrückblick, überreichte hier schon kleine Gaben, verloste Spiele und als Highlight ein Elektroauto – für ein Wochenende.
Die Stimmung war also schon hervorragend und konnte bei dem guten Essen nur noch weiter steigen. SpiAuch hier spielte Tradition eine wichtige Rolle, so dass es erneut das bewährte und so gute Spanferkel gab – mit reichlich Kruste, Soße und Kraut.

Bei der anschließenden Ehrung wurde wirklich jeder bedacht, der Meilen gemeldet hatte, und so mancher ging mit einem Sonderpreis nach Hause (unter anderem Emma Stein für die Idee zu „Watt, is los“. Dass der erste Vorsitzende auch den ersten Preis erhielt war angesichts der tollen Törns im Nordatlantik, von denen wir immer wieder mal erzählt bekamen, eigentlich von vornherein klar. WattDas überragende Ergebnis: 3110 Seemeilen und 3660 Mannschaftsmeilen.

Aber hier galt wie bei den legendären Cocktails das olympische Motte: Dabei sein ist alles!

Bilder zur Ehrung finden Sie hier; alle Ergebnisse hier.

Ein Segeltörn unter dem Motto „Zweckfrei existieren“!

IMG 3441

Es ging am Samstag von Harlingen zum Trockenfallen auf den Richel vor Vlieland. In der Nacht weiter nach Terschelling und Sonntag zurück nach Harlingen.

Hier die Anmerkungen zum Wochenende, aufgenommen durch Gudi Baden.

Mein schönstes Erlebnis am Wochenende war:
  • Wattwanderung mit Muschelsammeln
  • Ins Kissen springen
  • Chillen
  • Aussteigen ins Watt und ums Schiff herumlaufen
  • Nordseesonne genießen
  • 10 Stunden schlafen
  • Muschelessen, von selbst gesammelten Muscheln und gekocht von Michaela
  • dass Meine Frau aus dem Bett gefallen ist und ich sie retten konnte
  • als Erster von der Mars ins Wasser und alle haben von der Reeling runtergeschaut
  • Sonne, ruhige See und kein Kotzen
  • Holländer grillen zu sehen d.h.:
  • Trockenfallen lassen > Grill und Tische ins Watt > dann gemeinsam auf der Sandbank grillen.
  • Trockenfallenlassen
  • Absolutes Runterkommen und den ganzen Tag nicht gehetzt sein
  • Wunderschöner Tag im Watt mit Muscheln sammeln
  • Kaltes Nordseewasser beim Trockenfallen
  • Garnele gesehen
  • Krebse gesehen und gefangen
  • Gruppenerlebnis bei perfektem Segelwetter
  • Meinen Mann bei sportlichen Aktivitäten zu erleben
  • Unterhaltung an der Vogelstation
  • Abend an der Bord Bar mit Holger, Markus und Jan, Jan hat den Abend nicht überlebt
  • Schweinswale gesichtet und nette Leute um mich zu haben
  • Weite beim Trockenfallen
  • Tolle Truppe
  • Lachflash an der Bordtheke
  • Glück ist, wenn man leicht einen sitzen und keine Termine hat (Harald Juhnke)

IMG 3427

2019 treffenLust auf ein Treffen am Ijsselmeer?

Wir haben vor uns am Himmelfahrtswochenende 30. Mai bis 02. Juni 2019 in Stavoren NL und Umgebung zu treffen. Ob mit der Jolle, Yacht, Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil.


Bitte meldet Euch bei mir, damit ich ein Treffen Anfang April organisieren kann. Da schmeißen wir alle Ideen in einen Topf und machen was Schönes draus.

 

Marcus Kleinke
Fahrtensegelwart

 

 zum Vergrößern bitte klicken
zum Vergrößern bitte klicken 

Harlingen, September 2018, 31 Leute des Duisburger Segel-Clubs, ein Schiff und eine Wettervorhersage für Mutige.

Am 21. Septmber starten jede Menge Clubmitglieder vom Ruhrgebiet Richtung Friesland. Es wird eingekauft, Fahrgemeinschaften gebildet und alles an Ölzeug eingepackt, was zu finden ist, denn die Wettervorhersage behauptet, dass nach 18 Wochen Sommer nun ausgerechnet an diesem Wochenende der Herbst Einzug hält, mit viel Regen und noch mehr Wind. Das kann die Segler des DSCs nicht erschüttern und alle nehmen die Herausforderung fröhlich an.

Am Freitag lernen wir unser zu Hause für die nächsten Tage kennen: Die Mars: Länge 32 m, Breite 6,20 m, Segelfläche 375m2 oder kurz: ein sehr beeindruckendes Plattboot. Schnell sind die Kabinen bezogen, das Gepäck verstaut und das Fass angestochen. Bei einem gepflegten ersten Glas Bier lernen wir unseren Skipper Marc kennen, der uns eine kurze Einweisung in die Does and Don´ts auf unserem Schiff gibt. Wir lernen: Ist alles nicht so viel anders als auf unseren Schiffen, aber viel, viel größer. Wir lernen aber auch: Marc hält uns für Semi-Profis und ist skeptisch ob der vielen Hobbykapitäne an Bord.

2018 rund ruegenHierzu lade ich am Freitag, den 02. Februar 2018 um 19.00 Uhr ein.
Gezeigt wird ein Film von Werner Kraasch.


„Rundum Rügen 2016“ mit einer Bavaria 32.


Die Crew:
Werner Kraasch,
Wolfgang Herminghaus,
Jörg Kuhnert.

Der Film dauert ca. 55 min. 


Marcus Kleinke
Fahrtensegelwart

2018 watt
Wir wollen ins Watt,
uns mit einem traditionellen Segelschiff trockenfallen lassen. Die Tide hierfür wäre am Fr. 21.09.2018 – So. 23.09.2018
laut Skipper ideal. Entsprechendes Wetter vorausgesetzt.

Start: Freitag 21.09.2018 20 Uhr in Harlingen NL
Es stehen folgende Kabinen zur Verfügung.
4x4 Personen und 9x2 Personen zu einem Gesamtpreis von
3.860,- Euro. Das bedeutet ca. 115 Euro pro Person bei voller Belegung, ohne Verpflegung und Anreise.

Bitte meldet euch bei Interesse bis zum 01.02.2018 bei mir.
Da ich noch nicht weiß wie die Resonanz ist und nicht einfach ein Schiff reserviere, brauche ich ein verbindliches Feedback. Es gibt auch noch kleinere Schiffe, der Personenpreis bleibt aber fast identisch. Wir würden eine Bordkasse für die Verpflegung einrichten, die auf die Personen umgelegt wird.

Marcus Kleinke
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Seite: Willkommen Fahrtensegeln
Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten wie Cookies und IP-Adressen. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden.