Duisburger Segel-Club e.V.

Wassersport an der Sechs-Seen-Platte Duisburg

Jugend bei der Junioren Segel-Liga 2018 am Biggesee

2018 Junioren Segel Liga1Am ersten Herbstferienwochenende machten wir – das Sailingteam des DSC, bestehend aus Mateo Alava-Hilgert, Felicitas Breyer, Pia Chrobock, Maximilian Kleinke, Maike Böving und Kim Steffes-Lai - uns auf den Weg Richtung Biggesee. Nach zwei anstrengenden Trainingswochenenden, welche wir zuvor bereits absolvierten und somit schon einmal erste Erfahrungen auf einer J-70 sammeln konnten, stellten wir uns dem letzten Rennen der Junioren Segel-Liga des Jahres 2018. Während des Trainings bei der Heinz Nixdorf Academy auf dem Möhnesee haben wir nicht nur die J-70, sondern auch einige der anderen Teams kennengelernt, sodass wir nach der Anreise am Freitagnachmittag direkt auf bekannte Gesichter trafen. Nachdem wir beim Training zwar nur zu viert gesegelt sind, wagten wir es bei der Regatta, wegen der vorhergesagten starken Windverhältnisse, spontan mit fünf Personen zu starten. Somit konnten wir ( da Kim am Regattawochenende leider nicht konnte ) doch alle zusammen segeln und keiner musste während den Wettfahrten an Land warten.
Aber erst einmal bemerkten wir nach unserer Ankunft, dass jedes Team seine eigene Clubflagge – die jeweils während der Wettfahrt am Heck der J-70 angebracht wird -  selbst mitbringen musste. Davon wussten wir aber nichts, hörten jedoch, dass auch  der Veranstalter unserer Flagge hinterhertelefonierte und zwar von Kiel bis München! Sie wurde am Schwanenbergersee ausfindig gemacht, das dortige Team sollte sie also mitbringen, vergaß dies aber. So wurde die DSC-Flagge von einem dortigen Clubmitglied kurzerhand zu einer Autobahnraststätte gebracht und einem anderen Junioren Segel-Ligateam für uns mitgegeben! Was für ein Aufwand! (Als wir wieder am Club waren, sahen wir unsere Flagge im Bilderrahmen im Eingangsbereich hängen).


Nun wurde es also ernst!

Am Samstagmorgen kamen wir zur Steuermannbesprechung bei der alle 18 Teams aus ganz Deutschland anwesend waren. Doch jetzt hieß es erst einmal abwarten; denn der angekündigte Wind wollte nicht aufkommen. Das war allerdings nicht so schlimm; denn bei wolkenlosem Himmel fiel das Warten nicht schwer. Nach zwei Stunden ging es dann doch los und die ersten Rennen begannen, da wir aber erst im dritten Rennen dran waren konnten wir uns gut vorbereiten und uns Kleinigkeiten bei der Konkurrenz abschauen. 2018 Junioren Segel Liga2Bei den Rennen schlugen wir uns gut und waren am Ende des ersten Tages auf Platz 15 punktgleich mit Platz 14, dabei waren Maike und Pia für den Gennaker zuständig, Felicitas bediente die Fock und kümmerte sich um den Trimm, Max war Taktiker und bediente den Traveller und Mateo war Steuermann. Besonders amüsant waren die Wechsel, bei denen die Teams am Steg die Boote tauschten ohne das Boot abzustoppen. Dies gelang mal mehr, mal weniger gut. Bei spannenden Rennen erzielten wir sogar gegen professionelle Teams einen dritten Platz und gewannen zwei Zweikämpfe gegen andere Teams mit einem Abstand von einem halben Meter auf der Ziellinie.

Am Ende des Wochenendes fuhren wir stolz mit einem 16 Platz, lächelnden Gesichtern und motiviert für die nächste Saison nach Hause.
Ergebnisse hier; viele tolle Fotos hier.

Sailingteam DSC: Mateo Alava Hilgert, Felicitas Breyer, Pia Chrobock, Maximilian Kleinke, Maike Böving und Kim Steffes-lai.

Aktuelle Seite: Willkommen Regattasegeln Jugend bei der Junioren Segel-Liga 2018 am Biggesee