Duisburger Segel-Club e.V.

Wassersport an der Sechs-Seen-Platte Duisburg

Bundesligaspieltag in Überlingen

Da wir in der laufenden Saison leider aus verschiedenen Gründen sicher in die Relegation in Glücksburg gerutscht sind, konnten wir relativ entspannt die Rennen in Überlingen zum Trainieren nutzen. Mehrere Änderungen konnten ausprobiert und umgesetzt werden. Leider hatten wir nicht die Möglichkeit mit dem Originalteam für Glücksburg zu segeln, da Ansgar Lorenz eine Verletzung vom letzten Event an der Hand hatte. Ich sprang hierfür ein und versuchte seine Rolle und Funktion einzunehmen. Also war ich  „ Lochmann“ , das heißt, ich musste mit meiner ein wenig auftragenden Schwimmweste in ein viel zu enges Loch  ( Luke ) steigen. Hier muss bei dem Bergemanöver der Gennacker eingeholt und verstaut werden. Man kann sich denken, dass blaue Flecken an Engstellen, der Hüfte nicht zu vermeiden sind.

2015 bodenseeUnsere Unterkunft war sehr nah gelegen und Dank der gut getroffenen Auswahl von Christine Jansen sehr schön. Die Herrenmannschaft – Alexander Jansen, Sven Möller, und Peter Stein - kochte wohlschmeckende Nudeln mit Tomatensoße. Am Freitag hatten wir wegen zu wenig Wind jede Menge Möglichkeit den Bodensee mit der umliegenden Natur zu bewundern und haben Kontakt mit den Einwohnern gepflegt. So kamen wir auch an verschieden ungewöhnliche Infos, wie z. Bsp. die Probleme der Bahnmarkenbefestigung im bis zu 150 Meter tiefen See. Zum Aufholen des Seils werden schnell laufende Elektrowinden benutzt. Ein schnelles Verlegen der Bahn wird so zu einem Problem, mit dem man sich im Eventverlauf konfrontiert sah. Tonnen und Startschiffe vertrieben und sorgten für verschiedenen Unmut der Teilnehmer.

Samstag dann kam der Wind und wir kämpften um jeden Platz. Dabei schien die Sonne und man musste so spät im Jahr doch noch Creme auflegen, wenn man nicht verbrennen wollte. Wir kamen viel zum Segeln und hielten die DSC Fahne so hoch in Ehren wie es ging. Nach ein paar Umstellungen im Team konnten wir am Sonntag unsere Leistung bei zünftigen 5-6 Windstärken so steigern, dass noch ein zweiter und im letzten Rennen sogar im Glitsch ein erster Platz gelang. Das Adrenalin sollte für eine sehr gute Einstellung und Motivation für Glücksburg reichen.

Im Endergebnis lagen wir dann auf Platz 13. So sind wir in der Gesamtwertung der zweiten Bundesliga auf Platz 17 gelandet. Nebenbei bemerkt gibt es ca. 1300 Segelvereine in ganz Deutschland und wir sind dabei!

Ich drücke alle Daumen, die ich habe für Glücksburg, damit wir noch ein tolles Jahr in diesem einmaligen Format mitbestreiten können. Wir danken unseren Sponsoren Audi Zentrum Duisburg und Sparkasse Duisburg für die fortwährende Unterstützung.

Kai Kemmling

Aktuelle Seite: Willkommen Segel-Bundesliga Bundesligaspieltag in Überlingen